Bachmannpreis 2013 - 9 / Auskunftserteilung-1

Im zweiten Teil meiner Betrachtung der Autorenvideoporträts geht es von der Vogelperspektive zur Nahaufnahme:

Wie stellen sich die KandidatInnen im einzelnen dar?

Are they just joking?

Worüber sind sie bereit, Auskunft zu erteilen?

Was erfahren wir über den Antrieb, das Interesse und die Inhalte ihres Schreibens?

 

Nachzulesen in meiner Kolumne auf literaturcafe.de

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Atalante (Mittwoch, 03 Juli 2013 12:51)

    Ein kurzer Blick auf Deine Analyse bestärkt mich an meinem diesjährigen Plan festzuhalten. Bloß nicht vorher anschauen, um mich nicht doppelt zu langweilen. Ich halte die Filme für überflüssig. Es geht doch ums geschriebene Wort. Vielleicht ist es sogar hinderlich, daß die Autoren sich dem Publikum zeigen. Mir würde eine Stimme aus dem Dunkeln reichen. Die Mienen der Juroren möchte ich allerdings nicht missen. ;)

Never forget lesson no. 1
Never forget lesson no. 1