"Brockmann lehrt, wie man" ... Tilman Rammstedt erhört

Sehr geehrter Herr Rammstedt,

you know, I was born in Idar-Oberstein, this sleepy little town of jewels and soldiers. So I´m able zu sprechen Ihre Sprache und zu lesen Ihren Roman "Die Abenteuer meines ehemaligen Bankberaters".

Warum kontaktierten Sie nicht meinen Agenten? Er hätte sofort sa­gen können, wann ich Ihren ehemaligen Bankberater aus der brenz­ligen Situation retten konnte. Dumm, dass Sie meine alte e-mail-address, mein altes mobile, meine alte answering machine be­nutzt haben. Das ist alles Koks von gestern. Ich bin technisch im­mer auf neustem Stand. So konnten Sie mich nicht erreichen.

Aber jetzt weiß ich ja alles aus Ihrem Buch.

 

Der Bankberater is re­ally good for a laugh: funny, crazy, blue. Ich mag ihn sehr. Er frage sich manchmal, sagte mein ehemaliger Bankberater, als wir ge­meinsam im Zoo waren, ob er wohl ein gutes Zebra geworden wäre. „Wahr­scheinlich nicht“, beschloss er. „Wahrscheinlich sind noch nicht einmal Zebras gut darin, Zebras zu sein.“  That´s great!

Der Bankberater ist kein Mann der vielen Worte.

Das kenne ich von mir. Nicht viele Worte, aber wenn, dann die richtigen! Ansons­ten reichen Mi­mik und action. Wir wehren uns. Wir akzeptieren nicht so einfach die so called Tatsachen. Dieser Tilman Rammstedt schreibt mir in dem Buch: Nie hindert Sie Tatsächliches daran, et­was nicht zu tun. Die Tatsa­chen sind doch stets Ihr liebster Gegner. Stellen Sie sich das vor, Herr Rammstedt, woher kennt der mich so gut? Wie gut kennen Sie ihn eigentlich? Können wir ihm trauen?

 

Natürlich bin ich auch ein Bankberater. Man darf nicht vergessen: „Ich habe Hamlet gespielt“. „Ich habe Lear gespielt.“ „Jeden ein­zelnen verdammten Tschechowrussen“. Da mach ich doch auch noch einen Bankberater, der seine Bank überfällt, angeschossen flieht und den Rest der story mit Herrn Rammstedt und einem Polizeihund, einem richtig schönen deutschen Schäferhund, der bald schon tot ist und eigentlich eine Katze sein soll, einen Bankberater also, der mit totem Hund und eigenartigem Schriftsteller seinen Verfolgern entwischt, dann auf diese Frau trifft, die meiner Meinung nach Cate Blanchet sein müsste, es aber nicht ist, was aber auch egal ist, weil es dann nur noch darum geht, zu diesem Gefängnis zu kommen, aus dem der befreit werden soll, den alle lieben und für den man bereit ist, einen Tunnel zu graben mit der bloßen Hand und schlechten Aussichten auf Erfolg. Aber gerade deshalb versucht man es ja.

 

Was Sie, Herr Rammstedt da geschrieben haben, ist für mich so eine Mischung aus Magrittes „Dies ist keine Pfeife“ und Flau­berts „Ich bin Madame Bovary“ mit einer Prise von Glavinics „Das bin doch ich“. Die Schirmmütze, die Sie in der Tankstelle für mich ge­kauft haben, hängt hier in meinem Schlafzimmer an einem Ehren­platz. Nice-nice, nice was the time! Ich erinnere mich gern!

 

Dass dieser Tilman Rammstedt gerne einen Film über das Ganze drehen würde, ist klar. I see it on the book cover: Der Schlips des Bankberaters forms a Filmstreifen. Let´s do it! Let´s make a film from this marvelous book! Uma Thurman has agreed to act in it. Where are we waiting for?

 

Beste Grüße, auch an Tilman Rammstedt

Bruce Willis

 

PS: Die Schusswunde am Oberschenkel ist inzwischen gut verheilt.

 

(Tilman Rammstedt: Die Abenteuer meines ehemaligen Bankbe­raters. Roman. Köln: DuMont 2012)

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    atalante (Donnerstag, 15 November 2012 10:09)

    What? Der Typ who was called Bruzzelwilly ist tatsächlich born in Idar-Oberstein? Da hätt' ich mal besser ein Fan von sein sollen. Thank Dir für information, die Hirnlade mit unnützem Wissen will gut gefüllt sein. ;)

  • #2

    Britta Langhoff (Donnerstag, 15 November 2012 19:01)

    Dear Mrs Brockmann,

    I think, the pretty Women from the wonderful Ruhrvalley have the right Sicht on this book. I have very gelacht bei your Antwort to Mr.Rammstedt and I am sehr glad, to know now what Mr. Willis so plant for the future and the Weltenrettung.

    Best Wishes to you !

Never forget lesson no. 1
Never forget lesson no. 1